Breaking News

  • 01.jpg


    Originaltitel: 大事件

    Herstellung: Hongkong, 2004

    Regie: Johnnie To

    Darsteller: Kelly Chen, Nick Cheung, Hui Siu-Hung, Lam Suet, Richie Jen, Simon Yam, Eddie Cheung

    Genre: Thriller

    Laufzeit: ca. 86 Min.

    Freigabe: Deutschland: ab 16

    Kinostart: 10.06.2004



    Veröffentlichungen:


    DVD Deutschland: 07.02.2006 (Kinowelt)


    Inhalt:


    Eine enge Straße inmitten von Hongkong. Inspector Cheung beobachtet eine Wohnung, in der sich eine schwer bewaffnete Gang auf den nächsten Coup vorbereitet. Die Observation scheitert, und die Diebe können entwischen. Zum Ärger der Polizei wird diese verunglückte Aktion live im Fernsehen übertragen. Derweil verschanzen sich die Gangster in einem nahe gelegenen Wohnhaus und nehmen Bewohner als Geisel. Um den imageschaden zu minimieren, beschließt die Polizeiführung ein Medienspektakel zu inszenieren, bei dem live hunderte von Polizisten das belagerte Wohnhaus umzingeln. Was die Polizei aber nicht weiß: Die Gangster verfügen nicht nur über geballte Feuerkraft, sondern auch über subtile Mittel, um das Ansehen der Polzei weiter zu schaden...
    (Covertext)


    Meine Meinung:


    Psychologische Kriegsführung hoch zwei. Johnnie To zeigt hier die Macht der Medien und ihren Einfluss auf Entscheidungen beider Parteien (Polizei und Verbrecher) in grauen, dreckigen Bildern, die eine beklemmende Atmosphäre bilden und es bleibt bis zum Ende noch die eine oder andere Überraschung übrig, um dem Film noch einmal eine Wendung zu geben.
    Die Schauspieler machen ihre Sache gut und zeigen in den verschiedenen Szenen des (psychologischen und phyysischen) Krieges ihr Können, ohne in Unglaubwürdigkeit zu verfallen.
    Ein 1 1/2 stündiger Actionspaß im Stile von großem Hongkongmovies.


    Trailer:



    Bilder:

  • An für sich kein schlechter Film nur ist er mir für einen Actionthriller in den entscheidenen Szenen zu ruhig,bis auf die erste (ohne schnitt auskommende) Schiesserei haben mich nicht einmal die Actionszenen richtig überzeugen können.Was mir wiederum ganz gut gefallen hat war die Psychologische Kriegsführung zwichen der Polizei und den Gangstern.Auch die Medienschelte die der Film offensichtlich erteilen will fand ich eher schwach bzw. zu eintönig.Kann man sich mal ansehen muss man aber nicht.

  • ich verstehe nicht warum ihr alle immer *nur* action ballerreien sehen wollt . der film ist handwerklich und kamara technisch perfekt für hk verhältnisse . die 7 minuten nonstop am anfang gehören mit zum besten was in asiatischen filmen zu finden ist . ganz klar einer der besten to filme .

  • Weil wir Jung sind? :P
    Nein im ernst bei einem Actionthriller muss es batürlich nicht ständig knallen aber irgendwie hatte ich bei Breaking News den Eindruck das der Film selber nicht so serh weiß was er eigentlich will...Aber vielleicht war ich in der Nachtschicht auch nicht empfänglich genug,wegen Müdigkeit und so.Manchmal springt der funken einfach nicht über.

  • Film kam gestern auf Premiere in einem To Double Feature mit Fulltime Killer. hab den nebenbei ohne Ton geschaut weil ich ein bissel Musik gehört habe. Und das was ich gesehen habe war schon recht überzeugend was das handwerkliche angeht, sonst kann ich nichts drüber sagen ausser das ich den wohl in den nächsten Wochen mit Ton schauen muss :P