Izetta, Die Letzte Hexe



  • Originaltitel: 終末のイゼッタ
    Herstellung: Japan, 2016
    Regie: Masaya Fujimori
    Drehbuch: Hiroyuki Yoshino
    Genre: Drama, Fantasy, Krieg
    Laufzeit: ca. 24 Min./ Episode
    Episoden: 12
    Zu sehen bei: Crunchyroll



    Inhalt:


    Wir befinden uns in den 40ern. Das Land Germania stürzt ganz Europa in den Krieg. Nun hat es das Land auf Elystadt abgesehen, ein wunterschönes Land in den Alpen.
    Izetta, ist eine Hexe, die ihre Kräfte bis jetzt geheim hielt und in Gefangenschaft der Germanen gerät. Fine ist das Oberhaupt von Elystadt und wird ebenso verfolgt. Durch einen (un)glücklichen Zufall begegnen sich die Beiden und Izetta kann entkommen und auch Fine retten. Nun kämpfen Beide gemeinsam gegen Germania. Die Germanen schicken aber ihre eigene Hexe ins Rennen.


    Opening:



    Meine Meinung:


    Der Anime handelt lose vom 2. Weltkrieg. Die Namen der Länder sowie der Personen sind rein fiktiv. Dennoch kann man viele Parallelen erkennen. Bei Germanien handelt es sich eindeutig um Deutschland. Der Kaiser soll den Führer darstellen. Zudem gibt es noch einen Nichtangriffspakt mit einem östlichen Land, welches man als nächstes angreifen möchte. Das Ganze würzt man dann noch mit der Fantasy Note mit der Hexe. Und dazu kommt noch der Soundtrack, der alles in den Schatten stellt. Zu guter Letzt kommt noch der epische "Final Fight" der beiden Hexen, der die Serie perfekt abrundet. Zu empfehlender Anime.