• Originaltitel: 鹿鼎記
    Herstellung: Hongkong, 1992
    Regie: Wong Jing
    Darsteller: Stephen Chow, Sharla Cheung, Ng Man-tat, Sandra Ng, Brigitte Lin, Damian Lau, Natalis Chan, Elvis Tsui
    Genre: Komödie,Wuxia
    Laufzeit: ca. 109 Minuten
    Freigabe: Cat II
    Kinostart: 30.07.1992



    Veröffentlichungen:


    Inhalt:


    Der leicht durchgedrehte Wai Siu-Bo (Stephen Chow) wohnt sozusagen mit seiner Schwester in einem Bordell. Eines Tages kommt dort der Anführer einer Untergrundorganisation unter. Dieser Meister Chan gerät kurz darauf in Bedrängnis und Wai Sui-Bo rettet ihn mehr oder weniger unfreiwillig. Somit erhält er jedoch das Vertrauen dieser Organisation, welche die Regierung der Ching-Dynastie stürzen will, um das Imperium der Ming wieder aufzubauen. Ihm wird eine Nacht gegeben, sich in die Geheimnisse des Kung-Fu einzulesen und dann wird er in den Palast geschickt, um dort zu spionieren und das Buch mit den 42 Kapiteln zu finden. Dummerweise an der falschen Warteschlange angestellt, landet er in der Kammer der Eunuchenmacher. HIer kann er nur durch den rettenden Einsatz des Obereunuchen (Ng Man-Tat) entkommen und muss ab nun für seinen Retter als Diener arbeiten. Sein erster Auftrag ist es, den Kaiser auszuspionieren. Aber Wai Siu-Bo freundet sich schnell mit dem Kaiser an, verliebt sich in die Prinzessin und macht sich dadurch den obersten General Ao-Bye (Elvis Tsui) zum Feind. Dieser Ao-Bye will ebenfalls den Kaiser stürzen und die Macht an sich reissen. Da der Kaiser seinen neuen Freund Wai Siu-Bo kurzerhand zu seinem Berater macht, kann Ao-Bye diesen unliebsamen Kerl nicht einfach aus dem Weg räumen und muss zähneknirschend mitansehen, wie Wai ihn bei jeder Gelgenheit lächerlich macht. Doch bald kommt der Tag, an dem der Kaiser endgültig vom Thron gestürtzt werden soll und Wai Siu-Bo versucht nun alles, dies zu verhindern...
    (Quelle)


    Meine Meinung:


    Tolle Wuxia Komödie die all das bietet was man von Chow gewohnt ist und sogar noch mehr.Da währe zu einem der gelungene Slapstick,der Wortwitz (wobei natürlich einiges verloren geht) und natülich die Phantastischen Kämpfe.Natürlich gibt es hiervon bessere aber für eine Komödie absolut Top.Es hat mir auch sehr gut gefallen das Ng Man Tat mal keinen Idioten gespielt hat.Alles in allem eine super Unterhaltsame Komödie mit einigen Lachern und genug für's Auge.


    Trailer:



    Bilder:

  • Hat mich nicht umgehauen.
    Also ich mache SELTEN Filme aus und das nur dann
    wenn ich "zu müde" bin und "der Film langweilig" ist gleichzeitig eintreffen.
    Dieses war ein solcher Film.
    Vllt. war mir auch einfach nicht nach dieser Art Film...
    Vllt. schau ich ihn mir nochmal an aber eher nicht.

    Du hast dich von mir abgewandt,
    bei meinem Anblick von mir abgewandt...