The Machine Girl

  • Lange hab ich drauf gewartet und nun endlich auch gesehen. Der Film ist einfach nur klasse. Für einen Splatter aus dem Lande ist er äußerst gut gemacht. Die Kamera ist klasse und wirkt nicht billig. Die Schauspieler sind recht gut und das Overacting hält sich in Grenzen. Die Splattereffekte sind großteils wirklich wirklich klasse und an Blut wurde nicht gespart. Man will natürlich nichts vorweg nehmen daher unterlasse ich es auch großartig auf die vielen lustigen Ideen die der Film parat hält näher einzugehen. Aber was hier zum Teil rausgeschossen wird ist echt königlich. Nunja, ich bin für Rache-Storys immer sehr empfänglich. Hier wurde an traurigen Elementen nicht gespart und jeder der von der hübschen Ami aufs Korn genommen wird hat den Tod (zumindest meines Erachtens) mehr als nur verdient. Ami geht wie schon erwähnt nicht zimperlich um. Sie bedient sich mehrerer Mordwerkzeuge. Zuerst tötet sie mit dem Messer, dann greift sie auf eine handliche Minigun zurück. Mit dieser kann die gute ordentlich Schaden anrichten. Und das tut sie natürlich auch. Mit Splattereffekten wurde hierbei nicht gespart und somit gestaltet sich Amis Rachefeldzug äußerst blutig. Es werden Finger abgehackt, es werden Köpfe abgehackt, es werden Beine abgehackt es wird fleißig zerstückelt, es einige amüsante Folterszenen hält das Movie auch noch parat. Das Bild von Amis Lächeln während sie einen der Yakuzas mit dem Hammer foltert werde ich wahrscheinlich nicht so bald vergessen. Aber bloße Gewalt alleine macht "The Machine Girl" nicht aus. Abgesehen von meinem Faible für Revenge-Stories und blut-bespritzten Schulmädchen, die hier reichlich bedient werden, hält der Film noch eine recht nette Dosis Humor parat. Abgesehen von all dem muss man noch Minase Yashiro erwähnen. Selten hat man ein solch bezauberndes Wesen gesehen. Man möge sich einfach einmal dieses Bild vor Augen halten.



    Junge, selbst wenn der Film nicht besonders gut gewesen wäre hätte er einen Ehrenplatz in meiner Sammlung erhalten. Einzig weil dieser Engel mitspielt.


    Was bleibt noch zu sagen? Eigentlich nichts. Um das ganze noch mal zusammenzufassen. The Machine Girl ist ein außergewöhnlich guter Splatter und wirklich jedem der in irgend einer Form auf das oben beschriebene steht, wärmstens ans Herz zu legen. Ich war ziemlich begeistert von dem Streifen und ich hab schon einiges gesehen. Obwohl ich vielleicht nicht ganz unvoreingenommen bin da die bezaubernde Minase Yashiro einen nicht klar denken lässt. Nein, Spaß beiseite. Der Film ist wirklich fein. Meine Empfehlung.


    9/10

  • Zitat

    Original von NBK
    Man will natürlich nichts vorweg nehmen daher unterlasse ich es auch großartig auf die vielen lustigen Ideen die der Film parat hält näher einzugehen.


    9/10


    dafür erzählst du meines erachtens aber schon zu viel^^ bein ab , arm ab , schniedel ab (ach ne falscher film )


    aber die scene mit dem hammer ( da du sie ja schon angesprochen hast ) ist wirklich sehr geil , vorallem süß wie sie schauen :mugly:

  • Zitat

    Original von HeManD


    dafür erzählst du meines erachtens aber schon zu viel^^ bein ab , arm ab , schniedel ab (ach ne falscher film )


    aber die scene mit dem hammer ( da du sie ja schon angesprochen hast ) ist wirklich sehr geil , vorallem süß wie sie schauen :mugly:


    Das musst du verstehen. Wenn man begeistert ist muss man ein wenig rauslassen^^


    Die Szene mit dem Hammer war wirklich königlich. Wie du schon sagtest absolut süß >love<

  • nettes Filmchen, viel Blut und ne simple story :D das macht ja wohl so einen Film aus.


    aber ich muss sagen die Effekte sehen manchmal schon ein wenig lächerlich aus. Obwohl die gutgemachten effekte in masse auftreten. wie schon erwähnt ist der ideenreichtum unbegrenzt. hier wird einen alles geboten was das Splatterherz so sehen will.


    hab mir mal erlaubt zwei gif aus den FIlm zu generieren^^ (3)


    [hide]



    [/hide]

  • Einfach nur göttlicher Trash mit vielen geilen Ideen,was die Morde und Mordinstrumente angeht.Splattermässig geht ordentlich die Post ab und bis auf zwei (leider recht schlechte) CGI Effekte gibts nur gute alte Handarbeit zu bestaunen.Die Charactere sind herrlich abgedreht,der Soundtrack stimmig und die Kamera klasse.Eine Empfehlung für jeden der auf Splatter-Trash-Action steht.

  • Zitat

    Original von Rasierklingenesser
    Soweit ich weiß war bzw. ist von I-On angekündigt worden das es auf jeden fall eine Uncut fassung über Ösiland geben soll.So haben sie es ja auch mit Dard Divorce gemacht.


    Das wäre natürlich hervorragend, wenn man ihn uncut über die Ösis bekommen würde.


    Gruß
    John Liu

  • Inhalt:


    Ein Mädchen verstümmelt sich und ersetzt die Teile durch Waffen




    Was seit wann verstümmelt Minase sich denn selbst O_o quatsch ,

    :D


    Zu dem Rest kann ich nur sagen , der geilste Trash den ich bisher gesehen und das mit einer heißen Minase( das ist noch untertrieben :D) , einer wunderbaren Asami und einer grausamen Honoka :D


    hab den Film schon 3 mal gesehen und kriege immer noch nicht genug davon 2 mal auf Japanisch mit eng. UT und einmal auf Englisch ^^


    und die Szene mit den Ninja war wirklich hammermäßig


    es gibt da aber eine Szene wo ich einfach nur blöd gucke nämlich wo ami´s bruder Yu in der Sporthalle so komisch grinst O_o da habe ich mir auch nur meine Gedanken gemacht


    wie auch immer 9/10 ^^

    Einmal editiert, zuletzt von Nihon-freak ^ - - ^ ()

  • Zitat

    Original von Nihon-freak ^ - - ^
    Inhalt:


    Ein Mädchen verstümmelt sich und ersetzt die Teile durch Waffen


    Was seit wann verstümmelt Minase sich denn selbst O_o quatsch


    Der Text gehörte zu den ersten Infos die man zu dem Film bekam. Ich war so frei und habe im ersten Beitrag die Inhaltsangabe eingefügt.


    Mfg
    Wolf