Stadt der Gewalt


  • Originaltitel: 新宿事件
    Alternativtitel: Shinjuku Incident
    Herstellung: Hongkong, 2009
    Regie: Derek Yee
    Darsteller: Jackie Chan, Naoto Takenaka, Daniel Wu, Xu Jinglei, Masaya Katô, Fan Bingbing, Jack Kao, Ken'ya Sawada, Tôru Minegishi, Paul Chun, Lam Suet
    Genre: Drama
    Laufzeit: ca. 114 Min.
    Freigabe: Deutschland: ab 18
    Kinostart: 02.04.2009



    Veröffentlichungen:


    Blu Ray Deutschland: 04.02.2010 (New KSM)
    DVD Deutschland: 04.02.2010 (New KSM)


    Inhalt:


    Der Arbeiter Tietou (Jackie Chan) kommt illegal nach Japan, um hier nach seiner Freundin Xiu Xiu zu suchen. Das Leben heißt ihn hier nicht willkommen, und so schließt er sich mit anderen chinesischen Immigranten zusammen, um sich gegen die Abschiebung und insbesondere gegen die Yakuza und die brutalen Straßengangs zu wehren. Schnell steigt er zum Anführer seiner Leute auf. Als er erfährt, dass Xiu Xiu einen angehenden Yakuza-Boss geheiratet hat, lässt er sich von diesem als Killer engagieren. Bald allerdings laufen die Dinge aus dem Ruder und die Gewaltspirale gerät außer Kontrolle...



    Trailer:



    Bilder:




    " 世間最遠的距離,不昰我站在妳靣前而妳不知道我愛妳,而昰明明相愛,卻不能在一起。"

    5 Mal editiert, zuletzt von TingFungGirli ()


  • (Quelle: Cinefacts)

  • Es ist schon ein paar Tage her, aber der Film liegt mir noch immer im Magen.

    Zitat

    Das brutale Drama über chinesische Immigranten in Japan bietet weder Komik noch akrobatische Action. Inszenatorisch angelehnt an japanische Yakuza-Filme der 70er Jahre, ist der Film schonungslos ehrlich, niederschmetternd brutal und - vielleicht gerade deshalb – Jackie Chans bester Film seit langem.


    Ich frage mich echt warum der nicht bei uns im Kino lief, wahrscheinlich weil man so einen Film von Chan nicht gewöhnt ist. Und gerade das hat auch mich überrascht wie ehrlich und realistisch der Streifen war, in einige Sachen habe ich mich wohl zu sehr reingesteigert, so daß mir der immer noch Kopfzerbrechen bereitet.
    Wer den Film nicht ansieht nur weil man auf MA und typischen Chan Slapstick hofft, der ist selber Schuld. Alle Darsteller waren sowas von REAL.
    Ich werd auch nichts weiter verraten, unbedingt ANSEHEN!



    Ach so, die Bonus DVD hab ich noch nicht angesehen...

    " 世間最遠的距離,不昰我站在妳靣前而妳不知道我愛妳,而昰明明相愛,卻不能在一起。"

    Einmal editiert, zuletzt von TingFungGirli ()

  • Harter und düsterer Film über illegale Einwanderer, Korruption und Gewalt. Starke Darstellerbank durchweg. Man verliert sich in den fast zwei Stunden und fiebert bis zur letzten Minute mit. Sehr zu empfehlen.