• 01.jpg


    Originaltitel: 두뇌유희프로젝트,퍼즐
    Herstellung: Südkorea, 2006
    Regie: Kim Tae-Kyung
    Darsteller: Moon Sung-Geun, Joo Jin-Mo, Hong Seok-Cheon, Kim Hyun-Sung, Park Joon-Suk, Kim Ha-Kyun, No Jun-Ho, Jang Ji-Won, Kim Tae-Jong, Won Woong-Jae
    Genre: Krimi, Thriller
    Laufzeit: 89 Min.
    Freigabe: Deutschland: FSK16
    Kinostart: 14.09.2006



    Veröffentlichungen:


    DVD Korea: 20.11.2006 (CJ Entertainment)
    VCD Korea: 02.02.2007 (Daekyung)
    DVD Deutschland: 27.06.2008 (Splendid)
    DVD Korea: 09.12.2011 (Art Service)


    Inhalt:


    Fünf Fremde, jeder von ihnen ein Spezialist auf seinem Gebiet. Zusammengeschmiedet von Geldgier und einem mysteriösen Boss X. Ihr Auftrag: Der raffiniert geplante Raub von Wertpapieren von immensem Wert am helllichten Tag aus einer Bank. Durch einen winzigen Fehler gerät die Situation außer Kontrolle. Sie sind zur Geiselnahme einer Bankangestellten gezwungen. Bei der Übergabe des Diebesgutes finden sie die angezündete Leiche ihres Auftragsgebers vor. Niemand außer ihnen wusste von dem Treffpunkt. Wer ist der Maulwurf im Team? Gibt es noch andere Hintermänner? Und wer wird überleben?



    Meine Meinung:


    Amasia schreibt auf der Rückseite des Films, dass Tarantinos "Reservoir Dogs" hier eine Steigerung findet.
    Es ist das erste Mal das ich Amasia da zustimmen kann.
    Der Film steckt von der ersten bis zur letzten Minute voller Spannung und baut sich - dem deutschen Titel perfekt nachempfunden - wie ein Puzzle Stück für Stück auf, lässt jedoch bis zum Schluss so viele Lücken übrig, dass man nicht vorher schon auf die Lösung kommt.
    Die Schauspieler sind klasse und fügen sich gut in ihre Rollen ein. Man fängt sofort an zu überlegen, wem von ihnen man vertrauen kann, wer wahre Motive hat und wer der Schurke sein könnte.
    Der Look ist dreckig und die, wenn auch recht geringen Actionsequenzen, sind überaus blutig, dass einem der Hang für Brutalität, den die Koreaner überaus gerne in ihren Filmen zeigen, geradezu deutlich wird.
    Diese Extreme - im Vergleich zu ihren blutigen Actionfilmen sind ihre Liebeskomödien einfach der Reißer - kann zwar nicht immer überzeugen, was ich zuletzt bei Art of Revenge zu sehen bekam - aber hier wurde das Konzept wieder einmal erfolgreich umgesetzt, indem man damit lieber sparsamer umging, dafür aber die Szenen gut und glaubwürdig rüberbrachte und so Puzzle zu einem spannenden Film macht.


    Fazit: Sehr zu empfehlen. Endlich hat Amasia mal einen guten Griff gemacht.


    Trailer:



    Bilder:


    02.jpg


    03.jpg


    04.jpg


    05.jpg

  • Puzzle ist in Sachen Qualität und Schauspielerei einfach großartig, die Spannung war zwar nicht immer da , aber wenn sie da war hat man sie gespürt , die Story war richtig gut bis auf die Lösung des Ganzen ,die Person die hinter allem steckte ,die fand ich dann doof, weil ich mit der Person tatsächlich mitleid hatte -.-


    AN die Brutalität kann ich mich zwar nicht mehr erinnern , aber ist auch ne weile her das ich den Film gesehen habe ^^


    8,5/10

    Einmal editiert, zuletzt von Nihon-freak ^ - - ^ ()

  • Also mir hat der Film auch gut gefallen und das
    freut mich denn ich habe den Film für 5 Euro in
    einer Videothek gekauft aus Langeweile.
    Er hat mich positiv überrascht. =)

    Du hast dich von mir abgewandt,
    bei meinem Anblick von mir abgewandt...

  • Ich fand ihn jetzt nur okay.Nicht schlecht aber auch nicht herausragend.Die Story is recht clever gestrickt erinnert aber wirklich fatal an Reservoir Dogs.
    Dank der recht kurzen Laufzeit von nur 89 minuten kommt aber nie Langeweile auf und der Film setzt auf ein flottes Tempo.
    Nur die Auflösung wer hinter dem ganzen steckt fand ich doch arg übertrieben un erinnerte mich wiederum sehr an Saw ^^

  • Leider kommt der Film, zumindest in meinem Empfinden leider nicht so richtig in Fahrt. Die Story an sich ist aber recht unterhaltsam und das Ende unerwartet. (Erinnert wirklich ein wenig an Saw).

    FSK6 Der Prinz bekommt die Frau
    FSK16 Der Böse bekommt die Frau
    FSK18 Alle bekommen die Frau