Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 1.703 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von HenrX.

  • 01.jpg


    Originaltitel: 오아시스
    Herstellung: Südkorea, 2002
    Regie: Sol Kyung-Gu, Moon So-Ri, Ahn Nae-Sang, Ryoo Seung-Wan, Chu Kwi-Jung, Son Byung-Ho, Yoon Ga-Hyun
    Genre: Drama
    Laufzeit: 132 Minuten
    Freigabe: Südkorea: ab 18
    Kinostart: 15.08.2002



    Veröffentlichungen:


    VCD Korea: 29.11.2002 (CJ Entertainment)
    DVD Korea: 29.11.2002 (CJ Entertainment)
    DVD Korea: 20.12.2007 (Cine Line)
    DVD Korea: 25.03.2011 (Media Hub)
    Blu Ray Korea: 14.02.2014 (Art Vision Ent)


    Inhalt:


    Jong-du (Kyung-gu Sol, Public Enemy) sass zweieinhalb Jahre im Knast. Der Mann mit dem kindlichen Gemüt hat die Schuld auf sich genommen, als sein älterer Bruder einen Mann überfuhr und tötete. Nun ist Jong-du wieder frei und besucht den Sohn des Toten. Dabei lernt er dessen schwerst behinderte Schwester Gong-ju (So-ri Moon) kennen. Sie hat spastische Lähmungen und kann nur mit grosser Mühe ein paar Worte sagen. Jong-du versucht sie zu vergewaltigen, aber als sie sich wehrt lässt er ab und entschuldigt sich. Die Frau bleibt in seinem Gedächtnis - und er in ihrem. Sie treffen sich wieder, werden gute Freunde. Jong-du unternimmt lange Spaziergänge mit ihr, tanzt mit ihr, freut sich mit ihr. Eines Nachts fragt sie ihn, ob er mit ihr schlafen möchte - mit katastrophalem Resultat ...


    Meine Meinung:


    Leider auch noch nicht angesehen.
    Bewertung folgt noch :)


    Trailer:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Bilder:


    03.jpg


    02.jpg


    04.jpg


    05.jpg

  • So hab mir den Film gestern endlich angesehen.
    Hier nun meine Meinung:


    Ich fand ihn gut. Ja gut. Nicht überwältigend.
    Ehrlich gesagt, hab ich eigentlich gedacht Oasis wird ein 10 Punkte Film für mich.
    Vorallem weil er von fast "jedem" hoch gelobt wurde.
    (die vielen Auszeichnungen sprechen ja für sich ..)
    Grund für die 2 Punktabzüge sind folgende:


    Ich fand das "Schauspiel" von So-ri Moon stellenweise mehr als anstrengend und doch etwas übertrieben.
    (dabei wurde Ihr Schauspiel überall "hoch gelobt" und als "Meisterleistung" bezeichnet.)
    Vielleicht bin ich auch einfach nur zu kritisch da ich selbst fast täglich behinderte Menschen um mich herum habe.


    Ansonsten ist Oasis ein wunderbares Drama, dass uns mit einer unzynischen Liebe und nicht zu vergessen: unserer eigenen Einstellung gegenüber Behinderten konfrontiert.
    (bzw. die der meisten Menschen .. )


    Absolut sehenswert, wenn man sich nicht an ein paar Kleinigkeiten stört :)