71 Into the Fire

  • 08.jpg


    Originaltitel: 포화속으로 / 포화 속으로
    Herstellung: Südkorea, 2010
    Regie: John H. Lee
    Darsteller: Cha Seung-Won, Kwon Sang-Woo, T.O.P, Kim Seung-Woo, Park Jin-Hee, Kim Hye-Seong, Moon Jae-Won, Shin Hyun-Tak, Yoon Seung-Hoon
    Genre: Krieg/Drama/Action
    Laufzeit: 120 Minuten
    Freigabe: Deutschland: keine Jugendfreigabe
    Kinostart: 16.06.2010


    Veröffentlichungen:


    DVD Korea: 21.10.2010 (PRE.GM) Limited First Press Edition
    DVD Korea: 22.11.2010 (PRE.GM) Single Disc Edition
    Blu Ray Deutschland 15.03.2011 (Ascot Elite)
    DVD Deutschland 15.03.2011 (Ascot Elite)
    Blu Ray Korea: 21.10.2011 (Candle Media)
    DVD Hongkong: 02.01.2013 (Kam & Ronson)
    VCD Hongkong 02.01.2013 (Kam & Ronson)


    Inhalt:


    Am 13.08.1950 stationieren sich 71 Studentensoldaten an der GIRLS MIDDLE SCHOOL in Pohang um sich den angreifenden Trupp der Nordkoreaner entgegen zu stellen und somit der Armee der Südkoreaner einen Taktischen vorteil zu verschaffen die derweilen mit UN
    Truppen an einer anderen Front kämpfen . (Quelle: Eigeninterpretation)

    Meine Meinung:


    Ein Kriegsfilm ab 12 ? So zumindest interpretiere ich das Hinweis Schild am anfang des Films.Krieg ist hart und schmutzig und sollte meines erachtens wenigstens eine 16 freigabe bekommen . Auch wenn hier nicht immner oder viel Gliedmaßen durch die Gegend rauschen so ist es doch ein hartes Thema und es gibt auch ein paar Blutige Shootouts . Das hätte ich angesichts der Freigabe nicht erwartet und war somit (positiv) überrascht das der Film ordentlich zur sache geht. Die Darsteller gehen allesamt in Ordnung und liefern ein gutes Schauspiel ab . Das bei 71 Darstellern nicht jeder eine große Rolle zugeschrieben bekommen kann sollte einem schon klar sein . Dennoch konnte ich mit jeder Rolle , sei sich auch noch so kurz mit fiebern oder auch weinen . Und gegen Ende haben die Produzenten dann auch mit imaginären Zwiebeln nach einem geworfen die einem die Tränen in die Augen gedrückt haben .
    Auch auf Technischer Seite kann der Film voll überzeugen . Eine Mischung aus Soldat James Ryan und Der Schmale Grad . Hektische Schlachtscenen sowie ruhige melankolische momente gibt es hier genügend . Die Schlachten sind Bombastisch und die Endschlacht mit knapp 20 minuten sogar super lang und unglaublich dramatisch das sogar bei mir altes oldshool Heroic Bloodshed feeling aufkam .


    Fazit :


    Nach Tae Guk Gi (The Brotherhood of War) der beste Krigsfilm aus Korea .
    Und da der Film auf einer wahren Begebenheit beruht macht es die sache noch härter/trauriger . 10/10


    Bilder:


    Ich verzichte auf den Trailer bewußt weil er wirklich viel vom AHHH WOHH im fertigen Film weg nimmt . Daher würde ich sagen scheiß auf den Trailer , Film besorgen und anschauen . Aber natürlich gibt es ihn beim Trailer Dealer um die Ecke oder im Internet .

  • gut den FIlm merke ich mir , zwar sind Titel und Cover mir irgendwie zu lahm , aber die Geschichte und die Bilder haben schon was und da es sich um ein Kriegsdrama handelt werde ich ihn mir ansehen , ich weiß nciht aber sowas interessiert mich igrendwie ^^

  • 01.jpg


    Veröffentlichung:


    Verleih ab 24.01.2011 Verkauf ab 15.03.2011


    Extras: Originaltrailer, Trailershow, Interviews, Beim Dreh


    Trailer:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Bilder:


    02.jpg


    03.jpg


    04.jpg


    05.jpg


    06.jpg


    07.jpg