Beiträge von GogoYubari

    Zitat

    Original von HeManD


    wenn du hier im forum nen bisschen rumgehuscht wärst dann hättest du wissen müßen das ong bak 2 sorein gar nix mit ong bak 1 zu tuen hat . und wenn deine entäuschung nur daraus besteht das es sich nicht um eine fortsetzung handelt .......
    aber egal wie der film heißen würde , prag tut nag , nug peng kra .......er wird dadurch nicht besser und bleibt unterster durchschnitt .


    Nö, meine Enttäuschung bestand natürlich nicht nur daraus. Ich fand die Handlung einfach schlecht und... naja... für mich war er halt allgemein grottenschlecht.

    Ich war total enttäuscht von dem Film.Ong Bak 1 ist so ein Knaller... und dann machen die dann so nen Schrott (in meinen Augen). Dieser Streifen hat doch mit Ong Bak gar nix zu tun. Dem hätten sie nen Eigennamen geben sollen.


    Meiner Meinung nach sollte man bei einem 2. Teil auch eine Fortsetzung des ersten Teils drehen. Müssen ja nicht die selben Schauspieler sein, aber zumindest mal eine Ähnlichkeit der Handlung sollte vorhanden sein... mit einer ähnlichen Filmkulisse vielleicht.

    Ich fand den Film richtig geil. Supergeile Kampfszenen! :-) Gefallen hat mir auch der Abspann, in dem die ganzen Pannen beim kämpfen gezeigt wurden. Erinnert mich gerade an mein Kung Fu Training gestern. Nach dem Training habe ich ein wenig den Boxsack bearbeitet (ohne Faustschützer). Mein Trainer hat mich ja gewarnt :D. Jedenfalls war das Ergebnis zwei blutige Hände. Sieht richtig schön scheiße aus jetzt.


    Zurück zum Film. Mir hat das Mädel echt gut gefallen. Eine spitzen Kämpferin. Die Handlung war natürlich auch sehr gut.

    Ich glaube BR ist einer der wenigen Filme, die ich echt mal absolut ernst genommen habe. Weil ich mich gefragt habe, was, wenn es so etwas wirklich geben würde? Was wird diesen Jugendlichen da abverlangt? Wie grausam muss es sein, seine Freunde zu töten, nur um selbst überleben zu können.


    Ich fand die Szenen in keinster Weise witzig, weil sie einfach zu realistisch dargestellt waren, was ja eigentlich nur für den Film und die Darsteller spricht!


    Das Buch überbietet den Film im übrigen an Genialität um ein Vielfaches!!!

    Ich hab den Film zwar zu Hause, aber mich hat er nicht so begeistert.


    Für mich, als Kampfsportbegeisterte, natürlich ein absoolutes Muss. Die Kampfszenen waren ganz gut, aber die Handlung fand ich langweilig. Ich finde der Film hat sich gezogen!

    Das mit dem 2. Mal schauen ging mir genauso. Ich glaube mich erinnern zu können, daß ich ihn sogar 3 Mal gesehen hatte, bis ich wirklich alles begriffen hatte!


    Ich brauch halt für alles etwas länger! :freu:

    *grübel* Ich fand hier eigentlich nix wirklich vorhersehbar. Ich hab grad nochmal über den Film nachgedacht. Vielleicht war ich ja auch zu blond für den Streifen :waah: *zwinker* aber mich hat das Ende absolut überrascht und ich war von Anfang bis Ende immer gespannt, was hier noch so bei rausspringt.


    "super"gruselig fand ich ihn jetzt auch nicht (die Musik machts halt hier aus), aber ein wenig grusel war schon dabei und ich fand ihn halt spannend!

    Naja, das Original fand ich eigentlich ganz lecker!
    Aber das Remake ist für'n Müll!
    Aber das finde ich grundsätzlich bei Remakes immer so. Zumindest bei Remakes von asiatischen Gruselfilmen!

    Auch ich hab mir den Film mittlerweile zugelegt und muss sagen, ich bin echt absolut positiv überrascht.


    Irgendwie ist der Film megakomisch aber gleichzeitig auch total cool. Da ich ja mittlerweile einer der größten Fans japanischer Nudelsuppen bin ("ich hatte den Nudeltraum" - wer Kung Fu Panda gesehen hat ;-) ), ein absolutes Muss für mich.


    Ich bin begeistert! :-) Der ist echt lustig!

    Zitat

    Original von HenrX


    und ohne kratzen, beißen und spucken :D


    Hey.... Nix gegen unsere Kampftechnikern, ja??? :D Kratzen und beißen funktioniert doch eigentlich immer ganz gut! :P


    Ja, ich finde die übertriebenen Kämpfe auch sehr geil, obwohl ich ja eigentlich gar nicht so sehr auf so Übertreibungen stehe. Aber das finde ich echt gut!

    Geiler Streifen. Ich finde die Kampfszenen genial. Vor allem mal interessant Frauen gegeneinander kämpfen zu sehen. Der Film ist farbenfroh, spannend und einfach gut gemacht.


    Von allen Kampfkunstfilmen sicherlich einer der Besten! :D

    Ja, also mich hat es echt gewundert, dass das ein koreanischer Film ist. Eigentlich stehe ich ja nicht so auf die koreanischen Streifen. Aber der war überraschend brilliant.

    Also ich fand den Film sowas von geil!!!!!!!!!!!! Aber das Ende war unerträglich traurig und hart! Ich heule doch immer gleich - und so war es dann auch heute!


    Trotzdem werde ich mir den Film besorgen! Einfach nur geil!

    01.jpg


    Originaltitel: 장화, 홍련
    Herstellung: Südkorea, 2003
    Regie: Yum Jung-Ah, Kim Kap-Soo, Lee Seung-Bi, Lee Dae-Yeon, Park Mi-Hyun, Woo Ki-Hong
    Genre: Horror/ Drama
    Laufzeit: ca. 115 Min.
    Freigabe: Deutschland: FSK 16
    Kinostart: 13.06.2003



    Veröffentlichungen:


    DVD Deutschland: 22.10.2009 (3L)
    Blu Ray Deutschland: 23.01.2014 (3L)
    DVD Deutschland: 23.01.2014 (3L)


    Inhalt:


    Der Film ist nach Ansicht der Filmkritiker, einer der besten koreanischen Horrorfilme und der bisher einzige, der in den US-Kinos lief. Ein US-amerikanisches Remake war für 2004 geplant, wurde jedoch verschoben.


    Der Name des Films kommt von einem bekannten koreanischen Volksmärchen namens „Janghwa Hongryeonjeon“ , welches zur Joseon-Dynastie entstand und von zwei Schwestern Namens Janghwa und Hongryeon und ihrer grausamen Stiefmutter handelt. Es wurde bereits mehrfach verfilmt, dieser Film hat jedoch nur die Grundsituation übernommen.


    [lexicon]A tale of two sisters[/lexicon] beginnt farblos in einer Klinik. Ein Mädchen wird reingebracht, dass sich nur mit Hilfe der Krankenschwester bewegt.- Su-mi. Sie wird über die vergangenen Geschehnisse befragt. Langsam hebt sie ihren Kopf und starrt ins Nichts. Sie erinnert sich an die Schatten der Vergangenheit. Daran, wie sie mit ihrer jüngeren Schwester Su-yeon zu ihrem Vater und der Stiefmutter zurückkehrten. In ein Haus, das an einem See liegt und das erste Treffen mit Eun-ju.
    Schon bald wird klar, dass sich mehr hinter der Geschichte verbirgt, als alleiniger Haß zwischen Stiefmutter und den Schwestern. Während Su-yeon ihr mit Angst gegenübertritt, hat Su-mi nur Verachtung für die neue Frau des Vaters übrig. Dieser hält sich seltsamerweise schweigsam zurück und schreitet nie in vorhandene Streitgespräche ein. Und wenn, dann immer nur an Su-mi mit den Worten "Willst du wieder so krank werden?"
    Irgendetwas stimmt nicht. Albträume plagen Su-mi fortan. Hinzukommt, dass Eun-ju handgreiflich gegen Su-yeon wird, bis diese plötzlich verschwindet.


    Meine Meinung:


    Das ist bestimmt einer der genialsten Filme, die ich je gesehen habe. Die Handlung bleibt vom Anfang bis zum Ende spannend und die Mädels spielen ihre Rollen mehr als überzeugend. Stellenweise ist der Film gruselig, teilweise auch ein wenig traurig - aber nie langweilig! :-)


    Trailer:



    Bilder:


    02.jpg


    03.jpg


    04.jpg

    Supergeiler Film. Der einzige Nachteil für mich ist,

    . Aber der Film ist actiongeladen und Jet Li zeigt sich echt mal wieder von seiner besten Seite!!! :]