Dragon Apocalypse - Ihr Feuer vernichtet alles

Dragon Apocalypse - Ihr Feuer vernichtet alles

Originaltitel: Dracano

Herstellung: Kanada, USA, 2013

Regie: Kevin O'Neill

Darsteller: Corin Nemec, Victoria Pratt, Mia Marcon, Troy Evans, Robert Newman, Gina Holden

Genre: Fantasy

Subgenre: Drachen

Laufzeit: ca. 81 Min.

Freigabe: ab 16


Professor Simon Lowell arbeitet mit seiner Assistentin Carla an einem Projekt namens Kronos. Dieses soll in Zukunft verhindern, dass Vulkane unkontrolliert ausbrechen. Der erste Test verläuft überhaupt nicht nach Plan und endet in einem Desaster. Simon wird daraufhin entlassen und versucht auf eigene Faust herauszufinden was passiert ist. Er erkennt, das nicht Kronos Schuld an dem Ausbruch war, sondern Drachen, die seit vielen Jahren in der Lava schlummern. Nicht nur das, das Militär wusste davon und hat dies jahrelang vertuscht...

Nachdem ich unlängst „P-51 Dragon Fighter“ gesehen habe befürchtete ich schon Schlimmes wenn es um einen weiteren Drachen Film geht. Ich wurde aber eine Besseren belehrt. Viele werde den Film als scheiße bezeichnen. Das kann ich nachvollziehen, der Film ist weit davon entfernt, gut zu sein. Jedoch ist er in allen Belangen besser als es Dragon Fighter war. Der Plot ist nachvollziehbar und man kann so etwas wie einen Spannungsbogen erkennen, so dass der Film nicht wirklich langweilig wird. Mit Corin Nemec und Victoria Pratt hat man zwei solide Darsteller an Bord. Beide haben schon vorher im Genre ihre Spuren hinterlassen. Nemec unter anderem bei Sand Sharks und Dragon Wasps und Pratt in Monster Worms und Deadly Water. Das Drachen CGI ist für einen Film von 2013 recht gut gelungen. Leider sehen dafür die Effekte bei allem anderen schlecht aus. Vulkanausbrüche und Explosionen sind auf niedrigsten Niveau animiert.

Alles in allem haben wir hier ein spaßiges Filmchen mit ordentlichen Dracheneffekte. Dennoch ist er immer noch weit weg ein guter Film zu sein. Für unterhaltsame anderthalb Stunden ist er aber zu gebrauchen...