Nezulla


  • Originaltitel:

    Herstellung: Japan, 2002

    Regie: Kanta Tagawa

    Darsteller: Daisuke Ryu, Mika Katsumura, Ayumi Tokitō, Yoshiyuki Kubota

    Genre: Horror

    Laufzeit: ca. 90 Min.

    Freigabe: Deutschland: ab 16

    Kinostart: n/a



    Veröffentlichungen:


    DVD Deutschland: 19.07.2007 (Ascot Elite / AFN)


    Inhalt:


    Durch Genmanipulation hat die Wissenschaft eine furchtbare Kreatur geschaffen - einen entstellten Mutanten, halb Mensch, halb Ratte. Dem Wesen gelingt es, aus dem Forschungslabor zur Entwicklung biologischer Waffen zu fliehen. Nun sinnt es auf Rache. Rache an den Wissenschaftlern, die das Rattenmonster zum Leben erweckt haben


    Trailer:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Filme um Ratten sind nix neues und das diese mutiert sind, ist auch nix neues, aber dass man einen Film derart schelcht rüberbringen kann schon. Der Film ist einfach nur stümperhaft und langweilig umgesetzt worden. Die peniblen Japaner rennen doch immer mit einem Mundschutz rum, wenn es heisst, dass ein Virus im Umlauf ist und durch die Ratte sind ein paar Menschen angesteckt worden. Doch selbst die Soldaten die gegen die Ratte kämpfen, haben noch nicht mal ein Schutzanzug an, obwohl der Virus schnell übertragen werden kann. Aber das ist noch das kleinere Übel bei dem Film. Der Film zieht sich schon von Anfang an wie Kaugummi und kann zu keiner Zeit irgendwie glänzen. Die mutierte Killerratte sieht schon recht trashig aus und wie es ist, ist diese Ratte kugelsicher. Aber der ganze Film wirkt schon recht billig und vor allem trashig, dabei wissen doch die Japaner wie man solche Filme richtig angeht. Vor allem wenn es um solch eine Thematik schon desöfteren gegeben hat, muss man doch hier mit ganz anderen Aspekten in Erscheinung treten, aber leider nicht in solch negativer Art und Weise. Kann über diesen Film leider nichts gutes schreiben, um ihn nicht ganz so schlecht darstehen zu lassen, aber vielleicht gibt es Leute die auf Trashfilme stehen, gerade den Film gut finden - ich kann es nicht.


    Wertung: 2 / 10


    Eigentlich hat der Film gar keinen Thread verdient, da er wirklich mies ist, aber ich wollte euch vor dem Film warnen :!:

  • Zitat

    Original von HenrX
    Falls du den Film hast, ich kauf ihn dir ab^^ mich kann da nichts schocken, und ich denke mal der film wird mir mehr gefallen als the Host^^


    gut.. dann muss ich mir nicht die Mühe machen um ihn bei Ebay zu verkloppen :D :D

  • So, nachdem ich diesen Spitzenfilm Splatgore ausn Kreuz geleiert habe und tatsächlich auch schon geschaut werde ich nun meine meinung dafür abgeben^^



    Nezulla soll namentlich sicherlich an Godzilla erinnern und ahnungslosen Godzilla Fans diesen kleinen Schundfilm näher bringen. Wenn sie ihn dann zum rotieren bringen werden ihnen die Tränen in die Augen schiessen für die 90 Minuten verschwendete Zeit. Selbst Gras beim wachsen zuzuschauen ist da spannender. Einziger positiver Punkt des Films ist das die Ratte nicht Computer animiert ist sondern da ein Mann im Gummianzug steckt. Wie man schon denken könnte sind die negativen Aspekte im vorteil, was ein Nachteil für den Film ist!. Da wäre zum ersten das man für amerikanische Soldaten japanische Schauspieler nimmt die dann über die "Japsen" schimpfen und dann das die Story zu 08/15 ist und nichts neues bietet. Man hätte den Film auch aufwerten können wenn man den langweiligen zweiten storybogen im Krankenhaus mit der Pest weggelassen hätte und einfach voll auf Monsteracktion gesetzt hätte und die Ratte nicht nur in die Fabrik sondern in der ganzen Stadt Amok laufen zu lassen. Am Ende des Films bleibt dann nur ein Fader nachgeschmack im Hals weil man vor lauter Langeweile sich den Dreck unter den fingenägeln rausgekaut hat.


    Fazit: Ein Wort: Trash! Danke

  • HenrX

    Hat das Label Dt. Veröffentlichung hinzugefügt