• [Blocked Image: https://www.fotos-hochladen.net/borderlineposter1pdr1347g.jpg]


    Originaltitel: Border Line
    Herstellung: Japan 2002
    Regie: Sang Il Lee
    Darsteller: Yumi Asou, Kanako Fukaura, Ayaka Maeda, Ken Mitsuishi, Yoshiyuki Morishita
    Genre:
    Drama
    Laufzeit: 118 Minuten
    Freigabe: -



    Inhalt:

    Quote

    3 Storylines verbinden sich in Border Line.Kurosawa (Murakami Jun) ein Junger Taxifahrer fährt den schweigsamen Matsuda (Sawaki Tetsu) nach Hokkaido, nachdem er ihn im angetrunkenen Zustand angefahren hat; allerdings hat Kurosawa keine Ahnung wer dieser Junge Mann eigentlich ist und warum er so schweigsam ist.. Die Hausfrau Aikawa Misa (Aso Yumi) versucht hoffnunglos ihre Familie zusammenzuhalten nachdem ihr Mann plötzlich seinen Job verliert und ihr kleiner Sohn in der Schule gemobbt wird. Und Miyaji (Mitsuishi Ken), der Schulden für eine Yakuza-Gruppe sammelt, gerät in Gefahr denn sein Partner Kitajima bringt persönliche Dinge in diesen schmutzigen Job ein



    Meine Meinung :


    Habe mir Border Line gestern endlich ansehen können und ich bin angenehm überrascht. Die 3 (aber eigentlich sind es ja 4 wobei ich nicht zuviel verraten möchte :rolleyes: ) Storylines haben mir sehr gut gefallen. Vorallem die, der jungen hilflosen Mutter und auch zum Ende hin blieb der Film überraschend und nicht vorhersehbar. Die Darsteller leisten wirklich gute Arbeit. Voralem Aso Yumi und auch Sawaki Tetsu spielt seine Rolle überzeugend.
    Einziges Minus: Mit hat Matsuda nicht gefallen,sein Handeln zur Mitte des Films war schlichtweg enttäuschend und seine Art empfand ich als sehr nervig. Auch hatte sein Leben eine nicht so spannende Geschichte zu erzählen wie die der anderen.


    Trotzdem ein gelungenes Werk. Unbedingt ansehen :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!