The God Of Cookery

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 2.066 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von LoneWolf.


  • Originaltitel: Shi shen
    Herstellung: Hongkong, 1996
    Regie: Stephen Chow, Lee Lik-Chi
    Darsteller: Stephen Chow, Vincent Kok, Liz Kong, Tats Lau, Law Kar-Ying, Lee Siu-Kei, Karen Mok, Ng Man-Tat, Russ Price, Nancy Sit, Bobby Yip, Yuen King-Tan
    Genre: Komödie
    Laufzeit: ca. 96 Minuten
    Freigabe: Hongkong: Cat IIb
    Kinostart: 21.12.1996



    Veröffentlichungen:


    DVD Hongkong: 2.01.2006 (CN Entertainment)


    Inhalt:


    Der arrogante Stephen Chow wird in ganz Honkkong als Sik San, der "God of Cookery" gefeiert. Doch als einer seiner Partner ihn in einem Kochduell bloß stellt, nimmt seine Karriere ein jähes Ende und Stephen landet auf der Straße. Aber der Sik San wäre nicht der Sik San, wenn er kampflos aufgeben würde. Mit der entstellten Turkey und einigen anderen entwickelt er spezielle Fleischbällchen, die in ganz China sofort zum Renner werden. Sein früherer Feind und amtierende „God of cookery“ wittert Gefahr für seinen Titel und will Stephen aus dem Weg räumen lassen...
    (Quelle: ofdb)


    Meine Meinung:


    Ein Film übers Kochen?Jupp,Stephen Chow macht's möglich.Natürlich wird nicht richtig gekocht und man kann bei Shi shen auch nicht wirklich kochen lernen.Aber alleine das was gezeigt wird ist so stylisch,so verdammt cool das man sich wünscht man könnte wirklich so kochen.Herrlich bekloppt eben.
    Die ganzen verückten Ideen muss man sich einfach auf der Zunge zergehen lassen:
    "Pissende Fleischklöße" - die sind einfach der Brüller
    Die 18 Bronzekämpfer der Shaolin - von denen wird er immer verprügelt.
    Die Liebes "Attacken" von Turkey
    Es gibt soviel zu entdecken und es werden einfach wieder viele Genres total durch den Kakao gezogen,das es eine wahre Pracht ist.


    Trailer:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Bilder:

  • Erstklassige Chow-Komödie. Schon nach ein paar Minuten musste ich wegen Chows Humor prusten vor Lachen.
    Ne Story übers Kochen ist zwar für mich nichts neues, denkt man nur an "Eat Drink Man Woman" oder "Tampopo" aber mit Chows typischem Humor wird daraus ein 1 1/2 stündiger Comedyspass ohne eine dürre Stelle oder gar Langeweile. Es ist immer wieder schön zu sehen wie Chow sich mit seinem Humor in Szene setzen kann und dabei immer originell bleibt bzw sich nie auf alte Sachen zurückberuft die er längst mehrmals gebracht hat (sowas scheints bei ihm einfach nicht zu geben) oder gar von anderen Komödianten klaut. Chow bleibt ein Unikat.


    Top