• Originaltitel: 咒樂園
    Herstellung: Hongkong, 2003
    Regie: Andrew Lau
    Darsteller: Bobo Chan, Tiffany Lee, Derek Tsang Kwok Cheung, Johnathan Cheung Wing Hong, Kara Hui, Edwin Siu Ching Nam, Laila Boonyasak, Matthew Paul Dean, Pubate Maganit, Chalerm Taweebot
    Genre: Horror
    Laufzeit: 91 Min.
    Freigabe: CAT IIb



    Inhalt:


    Vor vierzehn Jahren fiel ein kleines Mädchen vom Riesesnrad und starb. Seitdem scheint der Vergnügungspark verflucht. Nach mehreren ähnlichen Vorfällen wird der Park geschlossen.
    Heute: Yen und ihre Freunde betreten den inzwischen verwahrlosten Park auf der Suche nach ihrem verschollenen Bruder. Doch was sie finden ist der pure Horror...


    Meine Meinung:


    Solider Horrorfilm made in Hongkong, wovon ich ja anfangs nicht gerade überzeugt war. Doch die Atmosphäre des Films ist schön gruselig und überrascht mit dem einen oder anderen Schockmoment. Gerade gruselige Clowns lassen mir eine Gänsehaut über den Rücken laufen, wenn ich sie sehe.
    Einige Lacher kann man sich dennoch nicht verkneifen, wenn zum Beispiel die Waxfigur eines chinesischen Vampirs zum Leben erwacht und mit Alkohol abgefackelt wird.
    Hat mir auf jedenfall gefallen, auch wenn die Schockmomente irgendwann nachgelassen haben und der Film mit einem fast schon typischen Ende aufwartet.
    Eine letzte Frage fragte bleibt bleibt was den Sinn des Film jeodch anbetrifft.
    Denn in welchem Vergnügungspark gibt es bitte gefährlich aussehende Plastikkrokodile und Haie und Clowns die wie aus einem Albtraum von Stephen King aussehen?


    Trailer:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.