Death Note

  • 01.jpg


    Originaltitel: デスノート
    Herstellung: Japan, 2006
    Regie: Shusuke Kaneko
    Darsteller: Tatsuya Fujiwara, Kenichi Matsuyama, Asaka Seto, Shigeki Hosokawa, Erika Toda, Shunji Fujimura, Takeshi Kaga, Michiko Godai, Yu Kashii
    Genre: Horror, Krimi
    Laufzeit: ca. 126 Min.
    Freigabe: Deutschland: FSK 16
    Kinostart: 17.06.2006



    Veröffentlichungen:


    DVD Deutschland: 28.05.2010 (Splendid)
    Blu Ray Deutschland: 15.4.2011 (Splendid)
    Blu Ray Deutschland: 22.03.2013 (Splendid) - Alle 3 Filme in einer Hülle


    Inhalt:


    Als der hochbegabte Student Light Yagami diese Worte in einem von ihm gefundenen schwarzen Notizbuch liest, ahnt er noch nicht, wie sehr dieser Gegenstand sein Leben verändern wird. Doch das "Death Note" funktioniert und verleiht seinem neuen Besitzer die Fähigkeit, die Gesellschaft von Schwerverbrechern zu befreien. Die folgende Mordserie, die Light unter dem Pseudonym "Kira" begeht, weckt die Aufmerksamkeit eines Meisterdetektivs, der sich zum Schutz vor Kiras/Lights Fähigkeiten nur "L" nennt und sein Aussehen geheim hält. Zwischen den beiden Widersachern entbrennt ein außergewöhnliches Katz-und-Maus-Spiel, bei dem Light immer mehr die Kontrolle über seine tödlichen Fähigkeiten verliert...


    [quelle]https://www.amasia-film.de/[/quelle]


    Meine Meinung:


    Naja, ich bin ein wenig enttäuscht von der Manga-Verfilmung. Das Erzähltempo war mir einfach ein wenig zu schnell. Der Film hält sich zwar sehr stark an die Manga-Vorlage aber denoch fehlt einiges. Obwohl es mir klar ist, das es ziemlich schwer ist, wenn nicht unmöglich alles Detail getrau in der Verfilmung wieder zugeben. Desweiteren war ich von Ryuk's CGI-Animation nicht gerade begeistert, da hätten sie sich echt mal ein bisschen mehr mühe geben können. Da er doch schon ziemlich billig aussah. Jedoch wurde Ryuk wieder von Shido Nakamura Synchronisiert wie in der Anime-Serie. Was ich sehr gut fand. Was wohl noch zur erwähnen wäre, ist das es noch mehrere Überraschungen und Veränderungen gegen über den Manga oder der Anime_serie gibt, was ich auch sehr gut fand. Da Light jetzt noch skrupelloser dargestellt wird, als in dem Anime. Die Schauspieler finde ich auch sehr gut gewählt. Tatsuya Fujiwara den die meisten wohl aus Battle Royale kennen, hat seine Rolle sehr gut rübergebracht. Genau so wie Ken'ichi Matsuyama, dem die Rolle des L wie die Faust auf Auge passt. Der Restliche Cast ist auch gut gewählt. Im großen und ganzen ist der Film aber eigentlich recht gut umgesetzt und hat spass gemacht. Ich werde mir jetzt noch den zweiten Teil ansehen und hoffe es bleibt so.


    Trailer:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Bilder:


    02.jpg


    04.jpg


    10.jpg

  • Der Film hat mir gar nicht gefallen, die Macher versuchen die meisten Bestandteile des Mangas in den Film zu integieren doch letztendlich wirkt alles zusammengequetscht und erzeugt keine Spannung. Die Schauspieler sind zwar gut aber manche entsprechen nicht den Figuren des Mangas wie z.B " L" der übertrieben eingebildet ist oder die Verlobte von
    "Ray Penbar" die ziemlich zickig wirkt. Auch die Shinigamis sind schlecht animiert und es kommt keine mysteriöse Atmosphäre rüber.
    Lieber den Manga lesen oder den Anime schauen den die sind wirklich Genial.

  • Death Note



    Zur Dvd:




    Death Note - The Last Name



    Zur Dvd:




    Veroffentlichung laut Splendid ist der 28.05.2010.


    Quelle

  • Auch ich bin bisher immer an der DVD vorbei gelaufen und wenn ich sie in den Händen hatte legte ich sie wieder zurück, weil mir der Preis einfach zu hoch war, ich bin aber dennoch in den Anseh-Genuß gekommen und wurde nicht wirklich enttäuscht, ich fand es schon spannend ob man Light auf die Schliche kommt oder nicht, aber meiner Meinung nach hätte man sich den Shinigami sparen können, der passte gar nicht mit rein fand ich, ohne hätte es für mich die selbe Wirkung gehabt.
    Ich kenne weder die Mangas noch die Animeserie.
    Warum ist "L" denn Zuckersüchtig? Hätte mich interessiert.
    In den nächsten Tagen werde ich mir somit auch Teil 2 ansehen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!