The Guard Post

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 4.738 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von HenrX.

  • 01.jpg


    Originaltitel: GP 506
    Herstellung: Südkorea, 2008
    Regie: Kong Su-Chang
    Darsteller: Cheon Ho-Jin, Jo Hyun-Jae, Lee Young-Hoon, Lee Jeong-Heon, Yu Tae-Seong, Choi Kyu-Hwan, Yang Jae-Young, Shin Hyun-Tak, Min Sung-Wook, Lee Seung-Hoon, Moon Jae-Won
    Genre: Horror
    Laufzeit: ca. 123 Min.
    Freigabe: Deutschland: ab 18
    Kinostart: 03.04.2008



    Veröffentlichungen:


    DVD Deutschland: 30.01.2009 (I-On New Media) - Limited Edition - Metal pak
    DVD Deutschland: 27.03.2009 (I-On New Media)


    Inhalt:


    Selstsame Morde geschehen. Alle Soldaten die Point 506 bewachen sollten sind Tod bis auf einer. Alle Leichen sind komplett zerlegt oder geköpft. Der einzige überlebende liegt im Koma. Ein militärischer Ermittler kommt auf das Geheimnis: Ein Virus verwandelt die Soldaten in Zombies.....


    Trailer:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Bilder:


    02.jpg


    03.jpg


    04.jpg

  • so hab ihn mir dann gestern mal zu gemüte geführt .
    1. es ist kein zombie film , also wer hier erwartet das ein virus die toten soldaten zu lebenden toten macht und diese dann die gehirne noch lebender soldaten auslutscht der erhofft sich was falsches .
    vielmehr ist der film gleichzusetezen mit dem koreanischen klassiker J.S.A .
    in beiden filmen wird ein ermittler zu einem wachposten gerufen um einen seltsamen mordfalaufzuklären . auch die erzählztrucktur ist ähnlich , wechselt sich die gegenwart mit der vergangenheit ständig ab .
    doch die klasse , brillianz und spannung eines J.S.A erreicht G.P506 niemals .
    schlimmer noch , die erste stunde langweilt zu tode , spannung kommt nie auf und das schlimmste , der film wechselt fast alle 5 min. von der vergangenheit in die gegenwart und das wird einem erst dann klar wenn man die schauspieler sieht und dann zuordnen kann um welche ebene es sich handelt . leider kann die 2. stunde auch nicht wirklich überzeugen (achtung gleich kommt ein spoiler den ich noch makieren werde also aufpassen) . geschauspileert wird solide , da kann man nicht meckern .
    ich hatte von anfang an die befürchtung das der film in richtung r-point geht , den ich sehr schlecht und langweilig fand . leider schlägt gp 506 in die selbe langweilige kerbe .
    es muß nicht immer krach bumm und action sein , nein auch ein ruhiger spannder film kann mich mitreißen . doch ist dieser film nicht spanned erzählt und langweilt in der ersten stunde wirklich zu tode .
    ACHTUNG - FETTES SPOILER WEITER UNTEN







    ps . vieleicht kann mir ja mal jemad sagen wie man einen spioler versteckt und ihn durch aktivieren eines klicks aufruft .

  • Zitat

    Original von HeManD


    ps . vieleicht kann mir ja mal jemad sagen wie man einen spioler versteckt und ihn durch aktivieren eines klicks aufruft .


    Es gibt eine Taste oben in der Leiste auf der nur zwei Buchstaben stehen "SP" da machst dus einfach so als wenn du einen Text Fett oder Rot machen willst^^

  • Nach langer Zeit auch endlich gesehen. Und muss auch sagen, dass der Film auf weite WStrecken ziemlich öde ist. Zombies gibts wirklich nicht. Die infizierten sind lediglich wahnsinnig. Der ständige Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart, was normalerweise ein gutes Stilmittel ist, funktioniert hier auch nicht, stiftet eher noch mehr Verwirrung....