• 01.jpg


    Originaltitel: 비몽
    Herstellung: Südkorea, 2008

    Regie: Kim Ki-Duk

    Darsteller: Lee Na-Young, Joe Odagiri, Park Ji-A, Jang Mi-Hee, Jin Tae-Hyun, Lee Ho-Young, Han Ki-Joong, Kim Min-Soo, Ri Min
    Genre: Drama
    Laufzeit: 95 Minuten
    Freigabe: Korea:ab 18
    Kinostart: 09.10.2008



    Veröffentlichungen:


    DVD Korea: 16.03.2012 (Premier Entertainment)


    Inhalt:


    Ran (Lee Na-yeong) soll einen Unfall gebaut und Fahrerflucht begangen haben. Auf dem Polizeiposten werden ihr belastende Beweise vorgelegt, unter anderem ein Bild aus der Überwachungskamera. Doch wie kann das sein? Ran hatte zu der Zeit daheim geschlafen. Licht ins Dunkel bringt der junge Jin (Jo Odagiri), der behauptet, er habe den Unfall gebaut - in seinen Träumen. Und Tatsächlich: Alles, was Jin träumt, lebt Ran real und schlafwandelnd aus! Das ist umso prekärer, weil Jin noch immer seiner Ex (Park Jin-a) nachtrauert, die ihn wegen seiner Brutalität verlassen hat. Daher träumt er oft von Sex. Und den hat Ran dadurch gezwungenermassen mit ihrem Ex (Kim Tae-hyeon), den sie aufs Blut nicht ausstehen kann, weil er sie misshandelt hatte. Um nicht länger diese Pein durchzumachen, versuchen Ran und Jin alles, um wach zu bleiben.



    Meine Meinung:


    Hab mir den Film nun endlich angesehen. (nachdem ich ihn etwa 2 Monate ungesehen im Schrank rumstehen hatte D: ) Und ich muss sagen : Ich bin begeistert :)
    Auch wenn viele Leute behaupten, die neueren Filme von Kim Ki-duk wären nur noch Schund. Ich finde, dass es sich bei [lexicon]Dream[/lexicon] um einen seiner besten Filme handelt :)
    Wieso?
    1. De Filmmusik ist einfach nur wunderschön. Für mich neben den genialen Bad Guy Soundtrack eine der besten Kim-Ki Duks :)
    2. Die Poesie. Auch wenn hier manche wieder behaupten diese wirkt aufgesetzt. Finde ich nicht. Ich fand das Ende super poetisch und ergreifend mehr wird aber an dieser Stelle nicht verraten =)
    3. JO ODAGIRI.
    Ein genialer Schauspieler aus Japan in einem Kim Ki-duk Streifen? Das hab ich mir schon immer gewünscht.
    In diesem Sinne: Er spielt seine Rolle traumhaft gut und es macht mehr als nur Spaß ihm zuzu sehen :D
    4. Die Storyline : Für mich inhaltlich eine der besten Filme.


    Einziger Minuspunkt : Die Spielzeit von nur zarten 95 Minuten :(


    Fazit: Kim Ki-duk Fans und alle anderen Fans des Genres sollten sich den Film unbedingt ansehen :)


    Trailer:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Bilder:


    02.jpg


    03.jpg


    04.jpg

  • Begründungen findest du in den Threats der Filme ;)
    Allumfassend kann ich bisher nur dazu sagen das die Storylines und die damit verbundenen schauspielerischen Leistungen nicht einmal für einen B-Movie originell oder zumindest ausreichend waren. Zumindest die Filme die ich bisher gesehen habe.

  • Quote

    Original von LoneWolf


    Allumfassend kann ich bisher nur dazu sagen das die Storyline und die damit verbundenen schauspielerischen Leistungen nicht einmal für einen B-Movie originell oder zumindest ausreichend waren. Zumindest die Filme die ich bisher gesehen habe.


    Da muss ich dir rechtgeben. Die schauspielerischen Leistungen haben mich bisher auch bei den einigen Werken von Kim Ki-duk genervt.
    Nicht unbedingt immer die Hauptdarsteller aber einige wichtige Nebendarsteller D:
    Aber Drem beweist mit Jo Odagiri ja das Gegenteil :)
    Er ist ein grandioser Schauspieler und die Hauptdarstellerin ist diesmal auch nicht zu verachten :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!