Sukeban Boy


  • Originaltitel: おいら女蛮
    Herstellung: Japan, 2006
    Regie: Noboru Iguchi
    Darsteller: Asami, Kaori, Demo Tanaka, Sarasa Tani, Kôichi Ohori, Hiroaki Murakami
    Genre: Komödie
    Laufzeit: ca. 62 Min.
    Freigabe: Deutschland: ab 18
    Kinostart: 04.02.2006



    Veröffentlichungen:


    DVD Deutschland: 11.05.2007 (AFN)


    Inhalt:


    „'Sukeban Boy' Banji Suke hat ein Problem. Obwohl er ein Junge ist, hat er das hübsche Aussehen eines Mädchens. Ständig in Straßenkämpfe verwickelt, fliegt er von jeder Schule, bis sein Vater ihn in Mädchenkleidung steckt und in einem Mädcheninternat anmeldet. Aber auch dort muss er feststellen, dass man sich einer Gruppe anschließen muss, um den täglichen Schulalltag zu überleben. Die 'Pantyhosen-Liga', die 'Kein-Büstenhalter-Gang' oder die 'Full-Strip-Liga' treten zum täglichen Fight mit 'Nippelklemmplatten', Brust,- und Beinstumpfgewehren und anderen tödlichen Waffen gegeneinander an.“


    Meine Meinung:


    Ich habe den Film jetzt gesehen und zuerst einmal das Positive:
    1. Ich habe gelacht. Gelacht wegen der schlechten Darstellung und den absolut unsinnigen Sprüchen und Bewegungen^^
    2. So viele japanische nackte Brüste hab außerhalb eines Pornos noch nie gesehen. Und alle waren echt^^
    Nun zu den negativen Dingen:
    Der Film war Trash. Die Handlung war schwachsinnig und hatte keinerlei Sinn außer in jeder Szene Brüste zu zeigen, was ich ja gut fand^^ Bin ja auch nur ein Mann.
    Die Kampfchoreographie war das allerletzte. Die Schläge ware nicht mehr als Luftwedler und leichte Streichler über die nackten Brüste - die beschäftigen mich echt^^ - und jeder Wrestler hätte das besser dagestellt. Und das sage ich nicht nur weil ich Wrestling Fan bin.
    Die Moves waren auch nicht gerade das genialste aus der Trickkiste sondern nur das billigste vom billigen.
    Dennoch muss ich sagen, dass der Film nicht ganz ein Griff ins Klo war. Immerhin konnte ich lachen und habe BRÜSTE gesehen :D Das lässt mich echt nicht mehr los^^
    Der Film war mit seinen 61 Minuten noch dazu sehr kurz geraten, aber eine längere Story hätte den Film wohl auch nicht mehr aus dem Trash gezogen.
    Aber eine HK-DVD dafür herzugeben, das wirst du mir büßen Rasierklingenesser^^ Ich werde die Strumphosenbande auf dich hetzen ja! :D


    Trailer:



    Bilder:




  • Lustig?Nein!Hirnlos und Doof?Ja!So in etwa könnte man die Real Manga Verfilmung Sukeban Boy zusammenfassen.Der Film ist nicht witzig aber versucht es krampfhaft zu sein.Die Dialoge sind dähmlich.Die Schauspieler sind eigentlich nur dazu da ihre Titten und Ärsche in die Kamera zu halten.Man könnte auch denken das es sich bei Sukeban Boy um einen Fetisch Film für den netten Japaner von nebenan handelt.Die Story ist eigentlich gar keine,es gibt höchstens ein umrissenes Konzept oder so.Das einzigste was ich noch ein wenig witzig fand waren die Verschiedenen Gang's (Kein-Büstenhalter-Gang,Pantyhosen-Liga,Full-Strip-Liga).DIe Kämpfe sind sehr Trashig und auf Power Ranger Level aber wenigstens noch ein wenig unterhaltsam.Im gegenteil zur selten blöden Schlußpointe :rolleyes:
    Obwohl Sukeban Boy eine lauflänge von nur knapp 1 Std. hat ist es mir schon schwer gefallen den Film durchzustehen.Es fehlt einfach an zu vielem.Einmal ansehen hat mir gereicht.Für mich war er nix,aber Potenzial hat er eigentlich schon.Muss jeder für sich selber entscheiden.

  • Zitat

    Original von Rasierklingenesser
    Sikeban Boy ist noch trashiger als Battlefield Baseball!


    Da ich Battlefield Baseball absolut klasse fand, wird mir Sukeban wohl ähnlich gefallen :)
    Der Humor ist wohl wirklich eher an Asiaten gerichtet ^^

  • Oh mein gott..
    das hat nichts mehr mit humor zu tun, das ist einfach nur noch affig und dazu noch schlecht geschauspielt ._.
    Ich bin wirklich froh, das ich die filme bei Freunden gesehen habe und sie mir nicht selbst gekauft hab o.o

  • Habs mir jetzt mal angesehen und find den Humor absolut genial :mugly:
    Allein die Vorstellungen der Gangs (Kein-Büstenhalter-Gang etc.) und die trashigen Kampfszenen waren absolut köstlich - ganz geschweige von den skurillen Charakteren :hujaina:.


    Die Spieldauer von nur 60 Minuten ist zwar ziemlich knapp geraten, aber hier passen dann wohl die Prädikate "kurz und knackig" ; )

  • Zitat

    Original von LoneWolf
    Schön das wenigstens dir der Film gefallen hat^^ Mir war er dann doch ne Spur zu abgedreht aber so sind wir wenigstens beide zufrieden :D


    Hast dir denn schon Musa angeschaut ?

  • Nun habe ich mir den Film auch angesehen und will kurz meine Meinung zu diesem "Werk" kund tun.


    Leute, wie könnt ihr nur gegen ein Meisterwerk wie Sukeban Boy aufbegehren. Das ist doch purste Blasphemie. Selten, dass ich in den Genuss gekommen bin ein solch geniales Movie sehen zu dürfen. Der Humor ist absolut einzigartig und absolut königlich. Die schauspielerische Leistung sowie der Stil des Filmes sind für ein Movie dieses Genres auch klasse. Selten habe ich so viel gelacht wie in dieser (leider nur) knappen Stunde. Sukeban Boy steckt voller genialer Ideen und man bekommt vieeeeele (mehr oder weniger) knackige, süße, nackte Mädchen zu sehen. (Das Dojo war ein purer Himmel -> Hatuskashi, Yaminaide, uun, iie) Die Fights sind wunderbar trashig. Die Gags absolut nice und im Gegensatz zu Rasierklingenesser fand ich die Schlusspointe auch klasse. Wenn man für Humor aus dem Lande nichts übrig hat, kann man Sukeban Boy allerdings nicht gut finden..


    Feinster Trash für japanophile real-ecchi-Liebhaber 9,5/10

  • Schauspielerische Leistungen? Stil? Irgendwie scheinen die Dinge voll an mir vorbeigegangen zu sein. Ach nein die waren gar nicht vorhanden :D
    Fights? Jeder Wrestler macht das besser. Wenn man wenigstens die Kameras so gedreht hätte, dass es wenigstens gut aussieht aber nöööö....
    Ich bin leider nicht für solche Art von billigem Humor empfenglich wie ich an Battlefield Baseball gemerkt habe. Ich bevorzuge den ernsteren Humor.
    Die Schlusspointe war ja ne recht witzige Idee für so einen Film aber das rettet den Film meiner Meinung nach auch nicht.

  • Du musst immerhin bedenken was das für ein Film ist... und wenn man das bedenkt, dann merkt man was für ein Geniestreich das Movie ist. Das will niveaulos sein, das will billig sein... Aber wenn du auf ernsten Humor stehst dann ist das sowieso ganz falsch^^

  • Lonewolf sagte doch mal das er Trasch nicht so mag. also hätte er an diesem Film vorn herein vorbei spazieren müssen.


    Ich bin wieder der der haupsächlich nur den japanischen Trash verehrt da das das Genre ist was die japaner drauf haben. und nicht so trocken und (entschuldigt den Ausdruck) total langweilig wie so mancher anderer Film, wie zB die meisten Yakuza Filme :P


    Der Japanische Trash ist immer noch mein lieblings Genre im Japanischen Film =)

  • Zitat

    Original von HenrX
    Lonewolf sagte doch mal das er Trasch nicht so mag. also hätte er an diesem Film vorn herein vorbei spazieren müssen.


    Tja hinterher ist man immer schlauer aber ich werde darauf nicht nochmal reinfallen. Ich steh eben mehr auf den Humor von Takeshi Kitano oder auch mal Takashi Miike, aber das auch nicht immer.